Liebe UnterstützerInnen,

in den letzten 10 Tagen ist so viel im Rahmen der Flüchtlingsinitiative passiert, dass ich Ihnen schnellstmöglich alle Neuigkeiten berichten möchte:

Ins neu renovierte Alte Gemeindeamt ist eine 7-köpfige syrische Familie eingezogen, die bereits viel Leben und Gastfreundlichkeit in den Sulzer Ortskern gebracht hat. 2 Freunde der Familie konnten dazu privat unterkommen. Wir begrüßen die sympathische Familie ganz herzlich!

...Weiterlesen Unsere Gäste sind da!

Unsere Teams haben Unglaubliches geleistet! In knapp vier Wochen wurde dank Jürgen Alt das Obergeschoss des Alten Gemeindeamtes komplett renoviert und das zum Großteil mit ehrenamtlichem Engagement: Decken, Böden, Wände, Elektro- und Wasserinstallationen; im ehemaligen Sitzungsraum wurde eine Trennwand aufgestellt, zwei Schlafzimmer, Bad und Küche eingerichtet und eine Wohnungstür zum Stiegenhaus eingebaut.

...Weiterlesen Umbau Altes Gemeindeamt / Möblierung Kurparkgasse

von Helga Stieber
Gestern war Martins Schuleinschreibung und heute hat er seinen ersten Schultag. in der IMS Hinterbrühl.
Die Direktorin, Frau Riegelsperger, nahm sich über eine Stunde Zeit und zeigte ihm/uns die ganze Schule. Sara war gottlob als Dolmetscherin mit. Danke!!!!!

...Weiterlesen Matins erster Schultag in der Hinterbrühl

2

von Maria Araposki

Die Helenental Story begann vor ca. einem Monat als ich gefragt wurde, ob ich mit zwei jungen Irakern Deutsch lernen könnte, die bald in ein privates Quartier in Sttendorf übersiedeln werden. Auch ein Platz im Gymnasium in Mödling ist für sie schon reserviert. Also machte ich mich auf ins Helenental zum ehemaligen Franz Schulz Heim, das jetzt eine organisierte Unterkunft für Asylwebende ist und von der Firma SLC betrieben wird.
Schon bei den ersten Lerntreffen, die ich täglich mit den Jungs veranstaltete wurden wir von vielen anderen Bewohnerinnen und Bewohnern umringt, die unbedingt auch mitlernen wollten. ...Weiterlesen Die Helenental Story

punsch_banner2

Wir freuen uns anlässlich des Laternenumzugs bei der FF Sulz einen Benefizpunsch und österreichisch-persische Köstlichkeiten zu kredenzen. Mit dabei die Familie Bahremand und einige Freunde aus dem Helenental! Prost!
Freiwillige HelferInnen sind noch herzlich willkommen, bitte melden Sie sich unter help@fluechtlingsinitiative.at.

HbqErBIZ2fGvNUZ9kT5r90OUMb1OSgq8V_kmtc6yIPgNeuigkeiten! Als erste Flüchtlingsfamilie ist heute die Familie Bahremand aus dem Iran in der Kurparkgasse angekommen. Nadia, Hooshang und der 12-jährige Matin kommen aus Teheran und wurden aufgrund ihrer christlichen Religion verfolgt und haben in Österreich Asyl beantragt. Zuletzt waren sie in der Notschlafstelle im Ferry-Dusika-Stadion.

Am 18.10. starteten endlich die Arbeiten zur Adaptierung des alten Gemeindeamtes als Flüchtlingsquartier. Die Arbeiten werden von Freiwilligen durchgeführt.

PROTOKOLL über das Treffen der „Flüchtlingsinitiative Wienerwald“
Datum: 18.10.2015
Ort: GH Wöglerin

Anwesend 23 Personen, geleitet wurde das Treffen von Frau Christine Pendl

Folgende Infos wurden vorab von Frau Pendl bekanntgegeben:

Spendenkonto wurde bereits errichtet und hat bereits eine Einlage (Raika Sulz spendete 300€). Es ist ein Zweitkonto der Gemeinde und wird ausschließlich von der Gemeinde verwaltet. Finanziert werden davon zB. Fahrscheine bzw. Einkäufe für eine Erstausstattung der Wohnungen.

...Weiterlesen Treffen der Flüchtlingsinitiative am 18. Oktober 2015

von M. Araposki

Im Zuge meiner Recherchen nach Informationen, die unserer Flüchtlingsinitiative hilfreich sein können, habe ich am monatlichen Treffen des Flüchtlingsnetzwerken Perchtoldsdorf teilgenommen.

Da Perchtoldsdorf bereits seit einigen Monaten Flüchtlinge unterbringt und betreut, bietet sich uns die Möglichkeit zur Orientierung an den Erfahrungen der PerchtoldsdorferInnen.

In Perchtoldsdorf wohnen zur Zeit 79 Flüchtlinge, davon 22 Asylberechtigte und 57 AsylwerberInnen, untergebracht in einer Frauen WG, einer Herren WG (organisierte Unterkünfte) sowie in privaten Quartieren.

...Weiterlesen Beeindruckender Besuch beim monatlichen Treffen des Flüchtlingsnetzwerkes Perchtoldsdorf

Im Gemeinderat findet nächste Woche die Abstimmung zu zwei Flüchtlingswohnungen statt: Die Ordination in der Kurpargasse und zu den Adaptierungsarbeiten einer Wohneinheit im oberen Stock des alten Gemeindeamtes.
Wir freuen uns, dass wir voraussichtlich zwei Wohnungen zu möblieren haben. Hier eine Zusammenfassung von unserer "Logistikerin" Christine Kargl.

Aktueller Stand der Möbel- und Sachspendensuche: Miteinander sind wir ziemlich super!

Schlafräume: Da haben wir viele Matratzen, eindeutig noch zu wenig Bettgestelle und ein, zwei Kästen wären auch noch fein. Das ist der größte Brocken, weil wir doch einige Menschen unterbringen wollen. Schlafen kann man natürlich auch mit Matratze auf dem Boden, aber vielleicht bekommen wir doch noch Matratzen in die Höhe.

...Weiterlesen Möbel- und Arbeitszeitspenden